"... und wer diese Orgel gesehen und gehöret,

der ist niemals ohne Bewunderung davon

hinweggegangen."
    (Johann Christoph Altnickol 1753)



Sehr verehrte Gäste,

"Meisterhaftes und Meisterwerke" erwarten Sie in diesem Jahr im Rahmen der Musik an St. Wenzel:

Im Internationalen Orgelsommer erklingen unter dem Motto "Jenseits der Zeit" an jedem Freitag im Juli und August "Meisterwerke durch alle Zeiten". Ein ganz besonderes Meisterwerk steht dabei im Mittelpunkt: Zacharias Hildebrandts Orgel von 1746 in St. Wenzel, das Klangjuwel der Stadt Naumburg. Veranstalterin der Konzertreihe ist die Stadt Naumburg, die künstlerische Leitung hat Wenzelsorganist David Franke.

Zu hören sind Meisterorganisten aus Europa und den USA, renommierte Instrumentalsolisten sowie der Dresdner Kreuzchor, der angesichts seiner bald 800jährigen Geschichte guten Gewissens als musikalische Institution "durch alle Zeiten" bezeichnet werden kann. "Jenseits der Zeit" scheinen auch die Cranach-Gemälde in St. Wenzel zu sein, die seit fünf Jahrhunderten dem Betrachter ihre zeitlosen Botschaften vermitteln. So widmet sich dem Cranach-Jahr 2015 auch die Eröffnungs-Soirée des Orgelsommers am 3. Juli, während zu seinem Abschluss ein Kunstwerk des 20. Jahrhunderts zu erleben ist: Am 28. August improvisiert Wenzelsorganist David Franke live zum Stummfilm "Tabu - A Story of the South Seas" von Friedrich Wilhelm Murnau (1929/30) und lässt dabei in herrlichen Filmbildern aus der Südsee die Urlaubszeit ausklingen. Auch in diesem Jahr haben Sie die Möglichkeit, jeweils 30 Minuten vor Konzertbeginn eine persönliche Konzerteinführung durch die Künstler des Abends zu besuchen.

"Bach und Hildebrandt - Europäische Klangmeister" lautet das Motto der Hildebrandt-Tage vom 22. bis 27. September. Im besonderen Fokus der Hildebrandt-Tage 2015 steht das international vielbeachtete Projekt "Electrifying Baroque" im Orgelpark Amsterdam. Hierbei handelt es sich um den Bau einer Barockorgel nach dem Vorbild Zacharias Hildebrandts, jedoch unter Hinzufügung zukunftsweisender Möglichkeiten des 21. Jahrhunderts. Erleben Sie im Rahmen einer "Europäischen Soirée" am 26. September einen Vortrag über das Amsterdamer Orgelprojekt mit anschließendem audio-visuellen Zusammenspiel von Orgeln des Orgelparks Amsterdam mit der Hildebrandt-Orgel von St. Wenzel Naumburg. Den zweiten Teil des Abends bildet das Gastspiel eines wahrhaften "europäischen Klangmeisters": Jean Guillou (Paris/St. Eustache), legendärer und letzter noch lebender der altehrwürdigen Pariser Maîtres d’Orgue, bringt neben Bach und Schumann eigene Kompositionen zu Gehör. Sein Konzert kann das Publikum über Großleinwand direkt am Spieltisch mitverfolgen.

Ein weiteres Novum im Rahmen der Hildebrandt-Tage: Der Jugend-Orgeltag am 24. September. Jugendliche wie Erwachsenen sind an diesem Tag eingeladen zu einem spannenden Mittagskonzert für Percussion, Chor, Breakdance und Orgel sowie zu einem virtuosen Abendkonzert, bei dem Orchester-Concerti Antonio Vivaldis im Dialog mit ihren Bachschen Orgelbearbeitungen erklingen und in tänzerische Bewegung umgesetzt werden

Hochkarätig besetzte Mittagskonzerte, ein Besuch im Naumburger Stadtarchiv mit Streifzug durch 500 Jahre Musikgeschichte an St. Wenzel, ein Theaterabend mit wahrhaft "dramatischen" Texten Bachs, Silbermanns, Hildebrandts und Altnickols rund um die Entstehung der Hildebrandt-Orgel sowie ein Wandelkonzert für Chor und Orgel durch Naumburgs Kirchen und Altstadt versprechen weitere Konzerthighlights. Auch finden wieder Konzerte an wunderbaren Hildebrandt-Orgeln außerhalb Naumburgs statt: Zu den Konzerten in Störmthal, Sotterhausen und Sangerhausen wird ein Bustransfer angeboten.

Vom 1. Mai bis 31. Oktober jeden Mittwoch, Samstag, Sonntag und an Feiertagen gibt es auch in diesem Jahr wieder die beliebte Reihe der Mittagskonzerte in St. Wenzel.
Ein besonderer Höhepunkt: Im Mittagskonzert zum Pfingstsamstag (23. Mai) präsentiert Wenzelsorganist David Franke seine neue Improvisations-CD "Komm, Heiliger Geist - Orgelimprovisationen durchs Kirchenjahr in St. Wenzel Naumburg".

Auch zum Mittagskonzert für Kinder und Erwachsene am 4. Oktober sowie zu den vielfältigen Abendkonzerten zum Kirchenjahr sind Sie herzlich eingeladen.

Auf Ihr Kommen freut sich

Wenzelsorganist David Franke


Foto

Cover-Darstellung größer




NEUERSCHEINUNG

"Komm, Heiliger Geist - Orgelimprovisationen durchs Kirchenjahr in
St. Wenzel Naumburg"

- Die neue CD von Wenzelsorganist
David Franke

Wenzelsorganist David Franke, Gewinner des legendären "Grand Prix d'Improvisation de Chartres" - des renommiertesten Orgelimprovisationspreises weltweit - improvisiert an der Hildebrandt-Orgel von St. Wenzel über Themen aus Kirchenjahr und Liturgie. Grundlage der Aufnahme sind Melodien aus der ersten protestantischen Kirchenordnung für St. Wenzel von 1537/38. Viele dieser Melodien finden sich noch heute im Evangelischen Gesangbuch. Die Improvisationen bedienen sich eines stilistischen Spektrums aus fünf Jahrhunderten und lassen die Hildebrandt-Orgel von 1746 in vielfältigen und oft überraschenden Klangfarben erklingen. Die im Motette-Verlag erschienene CD enthält ein informatives Booklet (47 Seiten) mit Erläuterungen auf Deutsch, Englisch und Französisch sowie zahlreichen Abbildungen.
Erhältlich ist sie in Naumburg zum Preis von 16,70 Euro direkt in St. Wenzel, im Dom St. Peter und Paul sowie in der Touristinformation, Markt 6 (hier kann sie auch per Post bestellt werden:
Tel. 03445/273125; Email: tourismus@naumburg.de).
Nehmen Sie sich mit dieser Aufnahme ein klingendes Stück Naumburg mit nach Hause, oder finden Sie darin die ganz besondere Geschenkidee!

 

Orgelabnahme
durch Bach und Silbermann